Drucken

SAM - Strategisches Asset Management

SAM ist ein kooperatives, daten- und modellfokussiertes Entscheidungsunterstützungssystem (cooperative model-driven DSS) für das
Strategische Asset Management von Sachanlagen wie technischen Anlagen, Immobilien oder Infrastruktur. SAM verfolgt mittels qualitativen Systemdenkens und quantitativer Systemsimulation einen ganzheitlichen Modellierungsansatz, der als System Dynamics bekannt ist. SAM betrachtet die Anlagen in ihrer Gesamtheit und fokussiert nicht die einzelne Anlage wie zum Beispiel OAM. Dazu werden die Anlagen klassifiziert und in Gruppen zusammengefasst, die sich in Hinblick auf die untersuchten Fragestellungen ähnlich verhalten. SAM modelliert sowohl das Verhalten der Gruppen als solche aber auch ihre Interaktion untereinander. Die Basis des Modellansatzes ist die Lebenszyklusbetrachtung der Betriebsmittel mittels Alterungsketten. Vesta hat mit ihren Vesta-Zustands- Alterungsketten einen innovativen Modellansatz geschaffen, der sich in den letzten Jahren zum Quasi-Standard entwickelt hat.

Ihr Nutzen

  • ganzheitliche, technische und betriebswirtschaftliche Abbildung des Betriebsmittelbestandes
  • optimaler Budget- und Resourceneinsatz durch effiziente Entwicklung nachhaltiger Instandhaltungs- und Erneuerungsstrategien
  • integrierte Strategieentwicklung für das gesamte Unternehmen (spartenübergreifend) oder spezielle Teilbereiche des Unternehmens/Netzes
  • belegbare und nachvollziehbare Ergebnisse für die interne und externe Kommunikation
  • transparente Berechnungen und hohe Simulationsperformance

Produkte

Kontakt